Steinheimer Tisch mit Bulli unterwegs

Rollendes “Tischlein deck dich”

STEINHEIMER TISCH mit Bulli unterwegs für Bedürftige

STEINHEIM – “Eine wahre Erfolgsgeschichte”, so bezeichnet Annelies Niehörster den Steinheimer Tisch. Seit 2004 versorgt der Steinheimer Tisch bedürftige Menschen in Steinheim mit Lebensmitteln, jeden Dienstag erfolgt die Ausgabe am evangelischen Gemeindezentrum. Die Zahl der Bedürftigen wächst überall im Kreis, auch in Steinheim. Jetzt steht den Helfern ein Bulli zur Verfügung, um den Nachschub für die Lebensmittel zu organisieren. Für die Bedürftigen wirkt der grüne Flitzer wie ein rollendes “Tischlein deck dich”, der die Aufgabe der Einrichtung auch nach außen sichtbar macht.

2013-02-19-TischSteinheim-640
Ein rollendes “Tischlein deck dich” steht dem Steinheimer Tisch für den Transport der Lebensmittel zugunsten bedürftiger Familien zur Verfügung; darüber freuen sich (von links) Annelies Niehörster, Gabriele Valentin und Doris Minah. FOTO: HEINZ WILFERT

Unter dem Dach der evangelischen Kirche, im Martin-Luther-Gemeinezentrum, in der Pyrmonter Str. 8, versorg der Steinheimer Tisch aktuell über 95 Haushalte mit frischem Obst und Gemüse. Ein Großteil dieser Lebensmittel wird von Einzelhandelsmärkten bereit gestellt, einen kleineren Teil kauft der Tisch dazu, insbesondere Milchprodukte, Joghurt, aber auch Gemüse und Brot. Das dafür benötigte Geld stammt vorwiegend aus Spenden. Auch die Aktion “Weihnachten für alle” war zuletzt wieder sehr erfolgreich, als 95 liebevoll gepackte Weihnachtspakete an die Bedürftigen übergeben werden konnten.

Seit Jahren wird der Tisch von Goeken backen, Lidl, von Minipreis und den beiden Steinheimer REWE-Märkten unterstützt. “Bisher haben wir die Waren mit unseren privaten Fahrzeugen abgeholt, die dadurch aber schwer gelitten haben,” erzählt Doris Minah, die zu den Gründern der Einrichtung gehört. Die Anschaffung des Bullis bedeutet einen wahren Segen. Beim Fahrzeug handelt es sich um einen günstig erworbenen ausgemusterten Polizeibulli, der vom Lackierbetrieb Erwin Schwarz aus Steinheim runderneuert wurde. Für das markante Logo hat die Firma Mack (Wöbbel) gesorgt. “Jetzt werden wir in der ganzen Stadt auch wahrgenommen,” freut sich Helferin Annelies Niehörster.

Auf die Helfer wartet nun bereits die nächste Herausforderung. Um die Auflagen der Lebensmittelkontrolle hundertprozentig erfüllen zu können, ist im Martin-Luther-Gemeindezentrum der Anbau für einen Vorrats- und Kühlraum geplant, zu dessen Finanzierung Spenden auf das Konto der Sparkasse Höxter, 0 006 048 581, BLZ 472 515 50 erbeten werden. Zum “Tisch”-Team gehören neben Doris Minah und Annelies Niehörster noch Gabriele Valentin, Maria-Luise Lücking, Heide Starke, Elga Lohe, Anna Kadyk, Beate Gelhaar, Barbara Gessinger, Margret Kuntze, Gerd Wagner, Helmut Griebat und der Küster Manfred Lange.